Fahrradtour auf Norderney – Kurzurlaub Norderney

Fahrradtour Norderney

Mit der Fähre oder dem Flugzeug nach Norderney, die Unterkunft beziehen und schon kann es an den Strand gehen. Wer die gesamte Insel ablaufen will, der hat einige Kilometer vor sich. Bei rund 14 km Länge kommt einiges zusammen. Schneller geht es dabei, wenn man eine Fahrradtour auf Norderney macht und die entlegenden Ecken per Zweirad erkündigt.

Fahrräder mitnehmen oder auf der Insel leihen

Wer mit dem eigenen Auto auf die Insel fährt (per Autofähre), kann sein eigenes Fahrrad oder E-Bike mitnehmen. Die Insel ist teilweise autofrei, der PKW wird daher auf einem Parkplatz abgestellt und findet auf der Insel erstmal keine weitere Verwendung. Die eigenen Räder einfach vom Fahrradträger abladen, Fahrradhelm aufsetzen und schon kann es losgehen.

Fahrradträger Test - Anhängerkupplung

Der Vorteil der eigenen Räder liegt dabei auf der Hand, man fährt was man kennt und muss sich nicht an ein neues Rad gewöhnen. Wer mit dem Flugzeug nach Norderney reist und mit dem Velo unterwegs sein will, der kommt um das Leihen von Fahrräder nicht drum herum.

anzeige

Ein Fahrrad auf Norderney leihen

Die Insel lebt vom Tourismus und so ist es nicht verwunderlich, dass es einige Anlaufstellen gibt, bei denen man sich auf Norderney ein Fahrrad leihen kann. Alleine auf dem Weg zur Unterkunft sind wir an fünf verschiedenen Fahrrad-Verleihstationen vorbei gekommen. Die diversen Stationen haben fast einheitliche Bedingungen und Angebote. Die Fahrräder können Tageweise oder Wochenweise geliehen werden. Einige Stationen bieten auch Konditionen für Stunden an.

  • Fahrradverleih am Hafen INSEL-BIKE
  • Fahrradverleih Norderney Bike
  • Rad Toni
  • Fahrradverleih am Hafen
  • Fahrrad- und Go-Kartverleih Molli GmbH
  • Fahrradverleih Müller
  • Kranich Bike
  • Renate Cömertpay
  • Fahrradverleih Reinke
  • Jupp Fahrradverleih
  • u.v.a.

Die Qualität der Fahrräder ist sehr durchwachsen. Es gibt die Möglichkeit sehr einfache und teilweise recht alte oder sehr neue und moderne Fahrräder, E-Bikes und sogar Lastenräder zu mieten. An einigen Stationen besteht auch die Möglichkeit, sich einen Fahrradanhänger zu auszuleihen. Der Vorteil, der Nachwuchs wird bequem in den Fahrradanhänger gesetzt und gemeinsam kann ganz Norderney erkundet werden. Wir empfehlen, geben Sie lieber 1-2 Euro mehr aus und holen Sie sich ein vernünftiges Fahrrad mit einer guten Gangschaltung. Der Wind kann für ungeübte Fahrradfahrer durchaus tückisch sein.

fahrradanhänger norderney

Mit dem Fahrrad entlang der Promenade

Gerade am Strand und an der Promenade sehen wir viele Familien mit Kindern, oft mit dabei, der bereits angesprochene Kinderfahrradanhänger. Ist der Nachwuchs noch zu klein für ein Kinderfahrrad, sind ein Kindersitz oder der Anhänger bei Wind und Wetter die beste Alternative. Es werden viele Kinder in oder auf Lastenrädern transportiert, hier bleibt jedoch der Hinweis, dass dies gefährlich und auch nicht immer erlaubt ist. Am Strand haben die Kinder einen schönen Spielplatz zur Verfügung und die Eltern können auf den Bänken beim Spielen zusehen und das Wetter und die Aussicht genießen.

spielplatz am strand von norderney

Fängt man seine Tour im Westen an, kommt man an einigen Sehenswürdigkeiten, Cafés und Attraktionen vorbei. Wer direkt nach dem Start noch keine Stärkung benötigt, fährt an der „Giftbude“ (Restaurant & Café) vorbei, weiter bis zur „Marienhöhe Norderney“. Von hier aus hat man einen sehr schönen Blick auf das Meer und kann, etwas höher gelegen, einen guten Ausblick genießen. Unweit und ebenfalls direkt am Strand, die berühmte „Milchbar Norderney“, ebenfalls mit tollem Blick auf das Meer und den Strand.

schild norderney promenade radfahren nicht erlaubt

Es gibt Bereiche, da ist das Fahren mit dem Rad nicht erlaubt. Hier gilt es auf die Schilder zu achten und gegenseitig Rücksicht zu nehmen.

Marienhoehe Norderney

Kurz gestärkt geht es weiter in Richtung „Weisse Düne“, doch bevor wir an dem Strand im Norden ankommen, fahren wir durch Dünen und Landschaften, immer auf den dafür vorgesehenen Fahrradwegen. Am Strand der Weissen Düne gibt es neben den normalen, auch ganz besondere Strandkörbe.

Strandkorb zum Übernachten

Die besonderen Körbe sind Schlaf-Strandkörbe. Diese können gemietet werden und dienen als Schlafplatz für maximal zwei Personen. Direkt am Strand mit dem Meer vor der Tür und Blick auf die See.

Weiter geht es in Richtung Osten. Schilder helfen einem dabei die Orientierung zu bewahren. Hinweise mit der Richtung als auch mit der Entfernung zeigen einem dauerhaft an, wie weit es bist zum nächsten Ziel ist. Aussichtsdünen, Denkmäler und Wahrzeichen. Es geht weiter zum Leuchtturm, gelegen gegenüber vom Campingplatz und ganz in der Nähe des Flugplatzes am westlichen Rand der Insel.

Dem Wind und Wetter trotzen

Wir hatten leichten Wind und zwischendurch minimal Nieselregen, unsere Regenjacke hat uns nicht nur trocken gehalten, sie hat uns auch gut vor dem Wind geschützt. Viele Verleihstationen haben den Hinweis, dass das Fahrrad bitte nicht in den Fahrradständer gestellt werden soll.

Fahrradweg auf dem Deich auf Norderney

Nach der ersten stärkeren Brise wurde uns direkt klar, wieso diese Hinweise plakatiert waren. Unsere Empfehlung, das Fahrrad auf den normalen Fahrradständer stellen oder irgendwo anlehnen. Drück der Wind oder andere Fahrradfahrer das Rad zur Seite, so entsteht sehr leicht eine Acht im Rad.

Restaurants und kulinarische Leckerbissen

Wer viel mit dem Rad fährt, der braucht auch leckeres Essen und muss sich stärken. Norderney hat kulinarisch einiges zu bieten. Neben kleineren Bistros, findet man hier auch edle Restaurants, Pizzerien und Bäckereien. Unser Besuch in „Dino’s Osteria“ hat sich gelohnt. Ein recht überschaubarer Laden in dem wir, gefühlt, in der Saison ohne Reservierung niemals einen Tisch ergattert hätten. Ein Besuch bei „Gosch“ durfte ebenfalls nicht fehlen, hier haben wir sehr leckeren Backfisch gegessen.

Möwe auf Norderney

Die Pommes aus der Tüte birgt gefahren aus der Luft. Kein Scherz, die Möwen der Insel greifen von oben an und attackieren fast alles, was etwas essbares in der Hand hält. Gerade bei Kindern ist hier Vorsicht geboten. Schnell liegt das Eis oder das Fischbrötchen auf dem Boden.

Ferienwohnung auf Norderney

Die Frage ob Ferienwohnung oder Hotel hat sich uns nicht gestellt, mit der Ferienwohnung haben wir eine gute Unterkunft gewählt. Modern und frisch saniert, die Ferienwohnung „Schmidteinander“. Die Lage ist sehr zentral, eine Eisdiele und eine Pizzeria direkt vor der Haustür, nur ca 150 Meter bis zum Bäcker und direkt im Geschehen.

ferienwohnung schmidt norderney

Auf der Insel gibt es alles, was man vom Festland kennt, Drogerien, Elektronikgeschäfte, Banken, Modeboutiquen und vieles mehr. Einzig die Preise können hier etwas höher als auf dem Festland sein. Für die weitere Freizeitgestaltung hat Norderney einiges zu bieten:

  • Das Conversationshaus (Kurhaus)
  • Ein Kino,
  • Talasso-Bad,
  • ein Leuchtturm,
  • die Aussichtsdünen,
  • Fahrten zu den Seehundbänken
  • oder die Wattwelten – Naturkundemuseum

Fazit zum Kurzurlaub auf Norderney mit integrierter Fahrradtour

Wer noch nie auf Norderney war, der hat hier einiges zu entdecken. In der Saison ist der Platz knapp, es fahren fast stündlich Fähren um Urlaubsgäste auf die Insel und wieder zurück zu bringen. Fahrräder sollten, wenn gewünscht bereits reserviert werden.

Sowohl kulinarisch als auch vom Erholungsfaktor ist Norderney eine Reise wert. Die Natur und die Landschaft des „unberührten“ Teils der Insel bieten ebenfalls ein tolles Erlebnis. Mit dem Rad hat man die Insel an einem Tag erkundet. Je nachdem wie ausgiebig die Pausen gestaltet werden, kann man dies auch auf 2 Tage strecken. Dennoch lohnt es sich die Insel komplett anzusehen und abzufahren.

Wir haben uns die Fahrräder gemietet und waren mit dem Angebot zufrieden. Wer den Wind an der Küste nicht gewohnt ist, der sollte auf eine Gangschaltung achten oder leiht sich ein E-Bike. Für die Tour einfach Jacke, Sonnencreme und etwas Verpflegung in den Fahrradkorb legen und los geht es. Nehmen Sie die eigenen Räder mit, achten Sie darauf, ob Ihre Fahrradversicherung auch im Urlaubsort gültig ist. Mit einem Preis von ca. 5 Euro für einen halben Tag, lag der Mietpreis unser geliehenen Fahrräder absolut im vertretbaren Rahmen. Norderney ist neben Borkum die zweitgrößte Ostfriesische Insel und liegt damit ebenfalls mit im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer.

anzeige
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
  So wurde dieser Beitrag bisher bewertet
Kennen Sie unseren Newsletter?
↙ ↘

Bleiben Sie mit dem Fahrradmagazin Newsletter informiert

Benachrichtigungen zu neuen Beiträgen, Tests & News, völlig automatisch, jederzeit wieder abbestellbar - Jetzt E-Mailadresse eintragen & bestätigen - Wir freuen uns auf Sie.

🔒 Datenschutz ist uns wichtig.